Nuubu Detox Pflaster Erfahrungen – Und was sagt Stiftung Warentest?

Wir leben in einer Welt, in der wir ständig Umweltgiften ausgesetzt sind. Noch schlimmer: Eigene Ernährungsfehler können dazu führen, dass sich Schadstoffe in unserem Körper ansammeln. Aus der holistischen Medizin ist das Prinzip der „Entschlackung“ bekannt. Dabei werden Toxine über den Darm ausgeschieden, welche den Körper unnötig belasten. Dadurch wird dem Entstehen von Krankheiten vorgebeugt. Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Entgiftung, aber wollen den beschwerlichen Weg einer Fastenkur nicht auf sich nehmen. Auch die Idee, sich Einläufe zu setzen, behagt vielen nicht.

nuubu pflaster stiftung warentest

Nuubu Pflaster kaufen und sparen

Hier können Sie sich für kurze Zeit einen Rabatt sichern:

Nuubu Pflaster Erfahrungen

Das Nuubu Pflaster ist eine sanfte Alternative, dem Körper Schadstoffe zu entziehen. Es wird lediglich auf den Fuß geklebt und entfaltet dort seinen Nutzen. Die Wirkweise basiert auf der traditionell japanischen Medizin und befreit unseren Körper von unnötigem Ballast. Schon kleine Mengen an Toxinen reichen nämlich aus, um großen Schaden anzurichten. Zahlreiche Beschwerdebilder zeugen davon, wie Gifte den Körper reizen. Vielleicht haben auch Sie eine allgemeine Abgeschlagenheit bei sich bemerkt, die mit Muskelschmerzen, Kopfweh, Konzentrationsschwäche und Gereiztheit einhergehen kann. Besonders peinlich wird es, wenn die Toxine Mundgeruch auslösen oder es zu einer hartnäckigen Verstopfung kommt.

Insofern richtet sich das Nuubu Pflaster an alle Menschen, die ohne großen Aufwand ihrem Körper etwas Gutes tun wollen. Es gilt: In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Nuubu setzt an vielen Stellschrauben gleichzeitig an und ermöglicht eine ganzheitliche Behandlung des Menschen.

Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat die Nuubu Detox Pflaster leider noch nicht getestet. Bisher gab es von dem Institut lediglich einen kleinen Artikel zu Detox Methoden (https://www.test.de/Fasten-Welche-Kur-bringt-was-5129513-5129521/). In diesem werden allerdings nur Detox Tees behandelt. Sobald es bei der Stiftung Warentest einen Testbericht zu den Nuubu Pflastern gibt, werden wir sie hier informieren.

Wirkung

Das Nuubu Detox Pflaster kombiniert die Kraft der Natur mit dem Konzept der Akupunktur. In Japan kennt man 360 solcher Punkte. Davon liegen allein 60 auf der Fußsohle. Es macht daher Sinn, genau dort anzusetzen! Dabei kommt das Produkt ohne Nadeln aus und es bedarf auch keines Experten, um es korrekt anzulegen. Schon ab der ersten Minute beginnen die wertvollen und natürlichen Inhaltsstoffe die Energiepunkte zu stimulieren.Die Durchblutung wird angeregt und Giftstoffe werden aus dem Körper gezogen. Je nachdem, wie stark der Körper belastet war, zeigt sich das Pflaster nach der Anwendung Braun bis Schwarz. So kann jeder feststellen, dass die Heilung begonnen hat.

Inhaltsstoffe

Das Nuubu Detox Pflaster setzt auf natürliche Inhaltsstoffe. Viele der verwendeten Pflanzen werden in den ostasiatischen Bergen geerntet. Damit soll die Reinheit der Heilstoffe sichergestellt werden.

  • Bambusessig soll Ihren Darm harmonisieren, indem die Vermehrung guter Mikroorganismen angeregt wird. Das Immunsystem sitzt bekanntermaßen im Darm und es hilft beim Kampf gegen Eindringlinge.
  • Houttuynia Cordata hingegen ist bekannt für seine antivirale und antibakterielle Wirkkraft und hilft dem Körper einen Schutzschild aufzubauen.
  • Ebenso wirkt das enthaltene Loquat-Blatt gegen Bakterien und beseitigt schonend unerfreuliche Gerüche.
  • Ähnlich wirkt der enthaltene Holzessig. Darüber hinaus vermag er Giftstoffe aus den Poren abzutransportieren.
  • Angeregt wird der Entgiftungsprozess aber durch das Tumalin, welches als wertvolles Mineral die Nieren und Leber stark macht.
  • Nachdem die schädlichen Stoffe aus dem Blut gezogen wurden, kann das negative IONEN-Pulver dabei helfen, den Sauerstoffspiegel im Blut einzupegeln.
  • Abgerundet wird das Detox Pflaster durch die Zugabe von Vitamin C, welches das Immunsystem dringend benötigt, wenn es durch Gifte belastet ist. Dextrin bindet alle Inhaltsstoffe in eine Matrix und ermöglicht so eine optimale Wirkung.

Anwendung

Um das Produkt richtig zu verwenden, braucht es keine ärztliche Betreuung. Mit ein wenig Geschick lässt sich das Nuubu Detox Pflaster einfach selber anlegen. Die Füße müssen dazu nicht unbedingt gewaschen sein, aber grobe Verschmutzungen müssen entfernt werden, damit das Pflaster gut haften kann. Wenn Sie bereit sind, wird das Produkt aus der Schutzverpackung entnommen und mit der weichen Seite auf die Fußßsohle geklebt. Stellen Sie dabei sicher, dass es dabei einmal um den Fuß reicht. Das zweite Detox Pflaster kann auf der anderen Fußsohle aufgeklebt werden.

Alternativ mag es aber auch an einer Stelle geklebt werden, wo Sie besonders viele Giftstoffe vermuten. Da das Pflaster nun 6-8 Stunden einwirken muss, empfiehlt es sich, das Produkt vor der Nachtruhe anzubringen. Am nächsten Morgen lässt es sich entfernen. Überprüfen Sie nun den Behandlungserfolg – je dunkler die Einfärbung, desto mehr Toxine wurden aus dem Körper entfernt. Je nach Bedarf kann die Therapie unbegrenzt fortgesetzt werden. Verbrauchte Fußsohlenpflaster werden einfach über den Restmüll entsorgt.

Schreibe einen Kommentar