Schrift-Größe:

Mitgliederservice

Klick hier! Login/GfE-Mitglieder


Starke Gemeinschaft # GfE. Bild: shutterstock.com

Wissen, so geht's!

Abonnenten wissen mehr: GfE-OnlineNewsletter!

Ein Abo, das sich lohnt!


Aktuell und informativ. Ernährungswissenschaft verständlich und praktischer Wegweiser für Ernährung und Training. Wöchentlich. Kostenfrei, per E-Mail ins Haus.

Newsletter-Anmeldung


Ich möchte mich für den GfE-OnlineNewsletter anmelden. Meine E-Mail-Adresse lautet:

 


Aktueller Tipp

chten Sie beim Kauf auf Qualität!

 

Achten Sie auf das Qualitätssiegel!

 

Kaufen Sie L-Carnitin-Produkte, die mit dem Qualitätssiegel Carnipure ausgezeichnet sind. Mehr Informationen zum Thema L-Carnitin?


Flyer L-Carnitin - der Fett-Transporter

Zum Download!

PrintNewsletter Eiweiß und L-Carnitin zur Unterstützung der Gewichtsreduktion

Zum Download!

 

 

100 Prozent reines Creatin, made in Trostberg/Germany. Bild: AlzChem

 

Kaufen Sie Creatine-Produkte, die mit dem Qualitätssiegel Creapure ausgezeichnet sind. Mehr Informationen zum Thema Creatine?


Flyer Moment mal... Creatine verhilft zu Energie und sportlichem Aussehen.

Zum Download!




 

Kaufen Sie Qualitäts-Produkte, die mit dem Qualitäts-Siegel Verisol ausgezeichnet sind.

Mehr Informationen zum Thema Versiol?  Gibt's hier...





Kaufen Sie Qualitäts-Produkte, die mit dem Qualitäts-Siegel PEPTIPLUS ausgezeichnet sind.

Mehr Informationen zum Thema PEPTIPLUS?  Gibt's hier...




Kaufen Sie Qualitäts-Produkte, die mit dem Qualitäts-Siegel QH™ ausgezeichnet sind.

Mehr Informationen zu QH?

Zum Download!


.

Übergewicht - Sport bremst Gene aus

Ist man wirklich zum Dickwerden verdammt? Bild: shutterstock.com
Bild: © shutterstock.com
GfE; AnS; Hamburg, 18. November 2010. - Übergewicht sehen viele Menschen als gottgegeben an. Doch ist man wirklich zum Dickwerden verdammt? Britische Forscher berechneten das Gegenteil.
Die Gene und ihr Einfluss auf Körpergewicht und Körperzusammensetzung können zu ungefähr 40 Prozent durch einen aktiveren Lebensstil ausgebremst werden. Ruth Loos und ihr Team der Epidemologischen Abteilung des Medizinischen Forschungsrats in Cambridge haben die Daten von mehr als 20.000 Freiwilligen ausgewertet und mit deren genetischer Disposition verglichen.
Die Gene durch Sport ausbremsen. Bild: shutterstock.com, PAGE werbungmarketing.design
Bild: © shutterstock.com,
PAGE werbungmarketing.design
Das Fazit ist ermutigend: Verglichen wurden Lebensstil und Wirkungen auf das Körpergewicht. Bei einem 1,70 Meter großen Modellmenschen mit einem sportlich inaktiven Lebensstil erhöht theoretisch jeder einzelne genetische Risikofaktor das Körpergewicht um 592 Gramm. Bei einem aktiveren Menschen gleicher Prägung beträgt die Gewichtszunahme demgegenüber nur 364 Gramm.
Dieser klare Unterschied, so die Forscher, zeige, dass auch bei einer ursprünglich ungünstigen genetischen Ausstattung Übergewicht keineswegs ein unausweichliches Schicksal darstelle (mit einem Klick zur Homepage der Studie Physical Activity Attenuates the Genetic Predisposition to Obesity in 20,000 Men and Women from EPIC-Norfolk Prospective Population Study!).



.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler