Schrift-Größe:

Mitgliederservice

Klick hier! Login/GfE-Mitglieder


Starke Gemeinschaft # GfE. Bild: shutterstock.com

Wissen, so geht's!

Abonnenten wissen mehr: GfE-OnlineNewsletter!

Ein Abo, das sich lohnt!


Aktuell und informativ. Ernährungswissenschaft verständlich und praktischer Wegweiser für Ernährung und Training. Wöchentlich. Kostenfrei, per E-Mail ins Haus.

Newsletter-Anmeldung


Ich möchte mich für den GfE-OnlineNewsletter anmelden. Meine E-Mail-Adresse lautet:

 


Aktueller Tipp

Achten Sie beim Kauf auf Qualität!

 

Achten Sie auf das Qualitätssiegel!

 

Kaufen Sie L-Carnitin-Produkte, die mit dem Qualitätssiegel Carnipure ausgezeichnet sind. Mehr Informationen zum Thema L-Carnitin?


Flyer L-Carnitin - der Fett-Transporter

Zum Download!

PrintNewsletter Eiweiß und L-Carnitin zur Unterstützung der Gewichtsreduktion

Zum Download!

 

 

100 Prozent reines Creatin, made in Trostberg/Germany. Bild: AlzChem

 

Kaufen Sie Creatine-Produkte, die mit dem Qualitätssiegel Creapure ausgezeichnet sind. Mehr Informationen zum Thema Creatine?


Flyer Moment mal... Creatine verhilft zu Energie und sportlichem Aussehen.

Zum Download!




 

Kaufen Sie Qualitäts-Produkte, die mit dem Qualitäts-Siegel Verisol ausgezeichnet sind.

Mehr Informationen zum Thema Versiol?  Gibt's hier...





Kaufen Sie Qualitäts-Produkte, die mit dem Qualitäts-Siegel PEPTIPLUS ausgezeichnet sind.

Mehr Informationen zum Thema PEPTIPLUS?  Gibt's hier...




Kaufen Sie Qualitäts-Produkte, die mit dem Qualitäts-Siegel QH™ ausgezeichnet sind.

Mehr Informationen zu QH?

Zum Download!


.

Die Zukunft bringt Neues

Zum Thema gesunderhaltende Ernährung gibt es reichlich zu berichten und reichlich zu lesen. Ob Zeitung, TV, Internet oder Printmedium - das Angebot an Informationen überschlägt sich geradezu. Aufklärung gibt's rund um die Uhr. Für jedes Problem, jedes Ziel und jede Frage stehen Antworten zur Verfügung.

Übersetzt man die Vielfalt an Informationen in das mögliche Gesundheits- und Ernährungsverhalten der Menschen, müssten alle perfekte und bedarfsgerechte Ernährung praktizieren. In der Realität sieht es allerdings anders aus. Viele interessiert die gesunde Ernährung, vergleichsweise wenige praktizieren sie vorbildlich. Insbesondere wenn es um die Körpergewichtsreduktion geht, tun sich viele sehr schwer.

Keine Angst, es geht nicht um Schuldzuweisungen oder Ermahnungen. Ganz im Gegenteil. Es hat Gründe, warum sich viele Personen mit bedarfsgerechter Ernährung eher quälen als beglücken. Denn die offiziellen Ernährungsempfehlungen sind langweilig, spezielle Ernährungsstrategien sind oftmals zu komplex oder zu einseitig und das, was jedem am besten schmeckt, wird so gut wie in keiner Ernährungsform angemessen berücksichtigt. Wo bleibt die Würstchen-Torten-Chips-Diät, die gesund hält?

Im Fazit heißt das: Es fehlt an Lebensqualität, Essfreiheit und Alltagspraktikabilität. Nicht der Mensch möchte sich an ein Ernährungskonzept anpassen. Es müssten Konzepte her, die sich individuell an jeden Menschen und sein Leben anpassen.

Selbstverständlich haben sich Wissenschaftler dieser Problematik angenommen. In den letzten Jahren werden zunehmend Ideen und Möglichkeiten überprüft, Würstchen, Torte und Chips mit erfolgreicher Körpergewichtskontrolle in Einklang zu bringen. Ziel der Forschung ist es, einfach zu praktizierende und ohne spezielles Ernährungswissen umsetzbare Maßnahmen bis zur Anwendungsreife zu entwickeln, wie Würstchen & Co bzgl. der Energiebilanz ausgeglichen werden können. In einer "hochkomplexen mathematischen Formel" ausgedrückt, könnte der Sachverhalt wie folgt dargestellt werden:
Würstchen + Torte + Schokolade + Chips + Maßnahme X = Minus kcal
Dahinter steht die Erkenntnis, dass Ernährungssünden nicht unnormal, sondern normal sind. Jeder und jede "sündigt" beim Essen. Nur wenige sind strikt und eisern. Wer isst demnach normal und wer isst unnormal?

Die derzeit überprüften Maßnahmen X werden gerne übersehen. Zum einen machen die Wissenschaftler nicht viel Wind darum, zum anderen gehen sie im Wirrwarr der allgemeinen Informationsbreite unter. Wiederum weitere Maßnahmen werden überprüft und sind noch nicht reif, kommuniziert zu werden.

An dieser Stelle setzen zukünftige Projekte von Ketoline (www.ketofood.de) an. Im Ketoline-Verlag werden Bücher veröffentlicht, welche die benannten Aspekte hinterfragen. Vorgetragen werden die Informationen vom Außerirdischen Muki Mars. Lustig und frech erklärt er den "Erdlingen" Probleme und Grenzen aber auch Alternativen und Möglichkeiten. Auf diese Weise kommen Wissenschaft und Unterhaltung auf verständlichem Niveau zusammen. Das bedeutet Lesespaß mit Lerneffekt. Seine ersten beiden Werke hat Muki bereits veröffentlicht: "Warum nehme ich nicht ab? So wehrt sich der Körper gegen das Schlanksein" und "Zeige WA(a)GEmut! Mit Waage, Spiegel & Co effektiver langfristig abnehmen und Freiheiten schaffen" sind bereits erhältlich. Auch das Mein-Ketoline-Plan Ernährungskonzept wird zunehmend mit den Maßnahmen X zukunftsgerecht aufbereitet. Somit kann gewährleistet werden, dass sich gesunde Ernährung dem Leben des Einzelnen anpasst und nicht umgekehrt.

Allen an dieser Thematik Interessierten sei auch der BSA/DHfPG-Kongress im Oktober empfohlen (aufstiegskongress.de). Im Forum Ernährung werde unter anderem ich zur Problematik "biologische Grenzen der Gewichtsreduktion und praktische Ableitungen daraus", referieren. Und selbstverständlich stehe ich auch weiterhin in BSA-Seminaren und DHfPG-Vorlesungen zur Klärung von Fragen rund um das Thema Ernährung zur Verfügung (bsa-akademie.de; dhfpg.de).

 

Zum Schluss bleibt mir die Verabschiedung und ein Dankeschön an alle Leser und das GfE-Team. Vor allem Peter Hinojal gebührt besonderer Dank. Als eifriger Verfechter von Fitness und Gesundheit hat er das GfE-Portal zur Informations- und Aufklärungsplattform für alle Interessierten avanciert.

Aber ich bin mir sicher, dass wir - dank seines Vortragsprogramms - auch weiterhin von Peter hören und sehen werden (peter-hinojal.de). Alles Gute für deine weitere Laufbahn!


Beste Wünsche an alle und bis demnächst
Jan Prinzhausen

 

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler